Und plötzlich fehlen die Ideen?!

 

Du hast Feuer gefangen und Deine ersten Muster aus vorhandenen Skizzen erstellt?

Du bist Muster-süchtig geworden und willst weiter machen?

Aber plötzlich ist sie da, die Lähmung vor dem leeren weißen Zeichenblatt!

Dabei ist es gar nicht so schwer Ideen zu finden, denn sie sind eigentlich ständig überall um uns herum;)

Einen Spaziergang machen

Wie bei vielen anderen Dingen hilft es bei einer Ideen-Blockade oft auch einfach aus der Situtation heraus zu gehen. In dem Falle heißt es, tausch doch Deinen gemütlichen Platz vor dem Schreibtisch einfach mal gegen einen mehr oder weniger ausführlichen Spaziergang durch die Natur!

Dort gibt es so viel zu entdecken.

Farben von Blumen und Pflanzen.

Formen von Blättern und Gegenständen.

Faszinierende kleine Tiere.

Und vieles andere mehr.

Du wirst nicht nur viele interessante Dinge entdecken, wenn Du mit offenen Augen durch die Welt gehst. Die frische Luft und die Bewegung werden auch in Deine Ideen wieder Schwung bringen!

Auf dem Schreibtisch türmt sich alles

Fotos machen

Hier kommt dann auch gleich Idee Nr. 2 ins Spiel.

Mach Fotos!

Wahrscheinlich hast Du ein Smartphone und meistens hast Du es wohl auch dabei, wenn Du unterwegs bist. Zück es einfach wenn Du etwas Interessantes siehst und knipse es: Einen kunstvoll geschmiedeten Gartenzaun, einen besonderen Gulli-Deckel, ein filigranes Spinnennetz, eine ungewöhnliche Farbkombination…

Speichere Dir diese Fotos dann in einem Extra-Ordner ab. Wenn Du dann mal wieder vor einem weißen Blatt sitzt klick Dich einfach durch ein paar ungewöhnliche Fotos;)

Reifen Texturen

Sachen sammeln

Wenn Du genug Platz hast kannst Du nicht nur Fotos sammeln, sondern auch ganz reale Dinge. Wir haben z.B. im Garten vergessene Radieschen im Beet gefunden. Sie bestanden nur noch aus einer ganz filigranen Netzstruktur.

Auch besondere Gräser oder vertrocknete Pflanzen finden immer Mal wieder den Weg zu mir.

Du kannst aber auch auf dem Flohmarkt viel Spannendes entdecken. Ich mag z.B. auch Bücher mit Illustrationen aus den 50er und 60er Jahren. Ich habe ein Experimentier-Buch hier im Regal stehen – aber nicht wegen der Experimente sondern wegen des Zeichenstils und der Farben;)

Alte Garnrollen, Wurzel-Stücke, getrocknete Blumen, … die Möglichkeiten sind endlos.

Sammle das was Dich anspricht. Und wenn Dir dann mal wieder die Ideen fehlen krame in Deiner Schatzkiste. Ich bin sicher, die Ideen werden bald wieder sprudeln;)

Der neue Schreibtisch nach dem Umbau

Los geht’s!

So das waren nun drei meiner Ideen um Inspirationen zu bekommen.

Wenn Du sie eine Weile lang nutzt wirst Du immer einen Ideen-Pool haben.

Ich wünsche Dir viel Freude beim Ausprobieren!

Verrate mir doch in den Kommentaren, wie Du auf neue Ideen kommst!

Ich freue mich drauf!

Schreibtisch in Erfolgsposition 2021

Du hast noch Fragen?
Dann schreib mir an stefanie@glueckswolf.de
Ich freue mich über Deine Rückmeldung!

Inspirationen sind überall