Digipaper.

Ist Dir dieser Begriff auch schon mal über den Weg gelaufen?

Und hast Du Dich gefragt, was das bitteschön sein soll?
Und wie die Wörter „digital“ und „Papier“ zusammen passen?

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Digitales Papier? Was sind die Vorteile und Nachteile von Digipaper?

Was ist „digitales Papier“?

Wenn Du Dir digitales Papier im Internet kaufst bekommst Du nicht bedruckte Papierbögen, sondern Du bekommst eine PDF-Datei. In dieser Datei findest Du dann Deine Papiervorlagen zum selbstständigen Ausdrucken. Du hast also digitale Vorlagen für Papier auf denen z.B. nahtlose Muster sind. Es können aber auch Vorlagen für Geschenkanhänger, Kalenderblätter, etc. sein.

Du bekommst also eine Datei mit verschiedenen Vorlagen und druckst diese selber aus.

Vorteile von digitalem Papier

Und damit kommen wir auch schon zu den Vorteilen von Digipaper.

  • Zeitunabhängiges Shoppen von Digipaper

Du entdeckst am Wochenende online eine tolle Bastelidee und möchtest sofort loslegen?
Dir fällt siedend heiß ein, dass Du für die Einladung am Abend noch ein kleines Mitbringsel brauchst?
Dein Baby schläft nie wenn Du grade einkaufen willst und Du bist deshalb schon gehetzt und unruhig, wenn Du den Bastelladen betrittst?

Mit digitalem Papier ist das kein Problem. Du kannst rund um die Uhr digitales Papier shoppen und bist nicht an irgendwelche Öffnungszeiten gebunden.
Immer wenn Du einen Drucker zur Hand hast, kannst Du Dir Dein eigenes Papier drucken!

  • Ortsunabhängige Auswahl an Papier

Du wohnst auf dem Land und so etwas wie Bastelläden gibt es da nicht?
Digitales Papier verschafft Dir hier die Unabhängigkeit von Deinem Wohnort.
Du kannst bequem von zu Hause aus in Online-Shops rund um die Welt stöbern.
Und damit kommen wir gleich zum nächsten Vorteil:

  • Riesen Auswahl an verschiedenen Mustern und Vorlagen

Du hast die gleiche riesen Auswahl an Digipaper mit Mustern, Bastelvorlagen, Anhängern, … wie jemand, der in einer Großstadt wohnt. Du musst Dich nicht damit begnügen, was der Bastelladen in Deinem Viertel so vorrätig hat, oder was Du zufällig im Drogeriemarkt siehst.
Such einfach online nach den Begriffen „Digipaper“ und „Shop“ und Du findest unzählige Shops die digitales Papier verkaufen

Meine Sets mit digitalem Papier findest Du übrigens hier in meinem Shop.

Selber individuelles digitales Papier entwerfen?

Du willst für einen speziellen, zum Beispiel eine Hochzeit, ein individuelles Papier, dass Du nirgends finden kannst?

Dann entwirf doch selber Dein eigenes Muster und drucke es Dir dann auf Papier aus. Oder lass es Dir auf beliebigen anderen Produkten ausdrucken: Tassen, Stoff, Karten, … es gibt da fast nichts worauf Du es nicht drucken lassen kannst.

Schau einfach mal bei meinem Blog-Artikel zum Thema „POD-Shops“ vorbei;)

Du hast keine Ahnung, wie man selbst nahtlose Muster entwirft, würdest es aber gerne lernen?

Dann hol Dir doch meine kostenlose Video-Anleitung
„Wie erstelle ich ein nahtloses Muster?“.
Abonniere einfach meinen Newsletter und schon landet der Link zu meinem Video in Deinem Posteingang:)

Falls Du dann Feuer und Flamme für das Thema Musterdesign bist, gibt es als Fortsetzung meinen „Minikurs Musterdesign“.

 

  • Unendlich oft Dein Lieblingsmuster ausdrucken

Du kennst das vielleicht auch: Du hast ein Papier-Set mit vielen tollen Mustern gefunden. Allerdings, wie das bei Sets immer so ist gefallen Dir nicht alle Motive und Du weißt schon jetzt, dass Du einige Papier nicht nutzen wirst und diese bei Dir nur Platz im Regal fressen werden, wenn Du sie nicht einfach knallhart wegwirfst – nicht grade sehr umweltfreundlich, aber platzsparend.

Ein anderes Muster hingegen ist Dein absolutes Lieblingsmuster und Du hättest nichts dagegen, wenn es mehrere Bögen davon im Set geben würde.

Mit Digipaper ist das kein Problem:
Du druckst Dir nur genau die Muster aus, die Du benutzen willst.

Und diese Muster dafür so oft Du willst.

  • Immer die richtige Papierart zur Hand

Und das ist auch gleich der nächste große Vorteil: Du druckst Dein Lieblingsmuster auf genau das Papier, das Du brauchst: normales Kopierpapier, dickes glattes Papier, Aquarellpapier, … alles, was Dein Drucker eben so bedrucken kann:)

  • Digipaper ist preiswert

Du siehst also es spricht so einiges für digitales Papier, denn es gibt zeit- und ortsunabhängig eine riesen Auswahl an Mustern und Motiven und das meist zu einem recht günstigen Preis. Du musst also keine unnötigen Vorräte mehr für den Fall des Falles anlegen. Das spart Dir nicht nur Platz sondern auch Geld, denn Du kannst Deine Lieblingsmuster so oft ausdrucken wie Du willst und genau auf der passenden Papierart. Karteileichen und Platzfresser gehören also der Vergangenheit an:)

Nachteile von Digipaper

Gibt es denn bei all der Beigeisterung auch Nachteile von digitalem Papier?

  • Du brauchst einen Drucker und Zubehör

Da Du bei digitalem Papier ja nur eine Datei kaufst brauchst Du um fertiges Papier zu bekommen logischerweise einen Drucker. Und dazu auch das passende Zubehör wie Tintenpatronen oder Toner. Außerdem solltest Du natürlich ein paar Papierarten vorrätig haben, die Du immer wieder benötigst.

Und diese Sachen brauchen natürlich auch Platz und der Drucker auch immer mal wieder Wartung : Düsen reinigen, Patronen nachfüllen, etc.
Viele Leute haben aber ohnehin einen Drucker zu Hause und dann ist das kein Problem.

  • Dein Drucker bestimmt die Qualität des Druckes

Je nachdem wie gut Dein Drucker ist, wird es auch die Qualität Deines Ausdrucks sein. Auch macht es einen Unterschied, ob Du einen Tintenstrahldrucker hast oder einen mit Toner. 

  • Dein Drucker bestimmt die Maximalgröße Deines Papiers

Im Bastelladen gibt es Papier oft in verschiedenen Größen: gemustertes dickes Papier oft bis DIN A 3 oder etwas dünneres Geschenkpapier oft noch größer.

Bei digitalen Papier ist Dein Drucker mal wieder der limitierende Faktor. Die normalen haushaltsüblichen Drucker können meist DIN A 4 drucken.

Die Frage ist aber auch: wie oft brauchst Du wirklich größeres Papier?

Wenn Du größeres Papier brauchst ab und zu und einfach nur auf 80 g Papier – dem normalen Standarddruckerpapier – hast Du auch immer noch die Möglichkeit Deine Dateien in einem Copyshop ausdrucken zu lassen. Oft geht das dort sogar bis Größe A0 und das ist dann schon wirklich groß – 841 x 1189 mm! 

  • Dein Lieblingsmuster hat die falsche Farbe!

Du hast endlich Dein Traummuster gefunden – aber die Farben sind noch nicht so ganz Deins. Im Bastelladen hättest Du nur die Möglichkeit kaufen oder nicht kaufen. Bei Onlineprodukten fragst Du Dich aber natürlich: Kann ich den Verkäufer/Designer kontaktieren? Und kann ich das Design auch in einer anderen Farbe bekommen?
Es gibt tatsächlich Shops, die genau das anbieten. In jedem Fall ist es einen Versuch wert den Designer zu kontaktieren. 

  • Die Farben des Ausdrucks sehen ganz anders aus als erwartet

Kaufst Du ein gemustertes Papier im Laden, siehst Du genau, wie es aussieht

Als normaler Mensch kalibrierst Du wahrscheinlich nicht regelmäßig Deinen Bildschirm und Deinen Drucker. Das kann dazu führen, dass die Farben des digitalen Papiers auf Deinem Bildschirm anders aussehen, als beim Ausdruck. Meist ist der Unterschied aber nicht wirklich groß. Du kannst Dir das Muster auch erst mal auf verschiedenen Geräten ansehen: Tablet, PC, Smartphone, dann kriegst Du eigentlich schon einen guten Eindruck, wie die Farben letztendlich auf Papier rüber kommen werden. 

  • Qualität der Vorschaubilder in Online-Shops

Die Designer, die digitales Papier im Angebot haben, leben natürlich davon, dass Du das Produkt kaufst. Sie haben Vorschaubilder eingestellt, damit Du Dir einen Überblick verschaffen kannst, welche Designs das Papier-Set beinhaltet. Der Verkäufer will natürlich nicht, dass Du Dir einfach das Vorschaubild ausdruckst. Deshalb sind die Bilder nur in einer bestimmten Auflösung und Größe sichtbar und die verschiedenen Designs sind oft ein bisschen überlappend angeordnet.

Klickst Du Dich auf Deinen Smartphone durch die Online-Shops können die Fotos teilweise recht winzig und das Muster nur schwer zu erkennen sein.

Dieses Problem umgehst Du am einfachsten, indem Du ein Tablet oder einen PC nutzt. 

  • Die Qual der Wahl

Und damit wären wir auch schon beim letzten Problem angekommen: Bei dem riesigen Angebot an digitalem Papier hast Du natürlich die Qual der Wahl. Bei so einer großen Zahl an Möglichkeiten ist es manchmal schwer, sich für (nur) eine zu entscheiden. Beziehungsweise: erst einmal das Richtige zu finden.

Versuch doch einfach Deine Suche einzugrenzen in dem Du Schlagworte benutzt. Wenn Du nach Hashtags in Kombination suchst z.B. „Digitales Papier Herbst pink“ ist die Auswahl nicht mehr ganz so riesig, wie nur beim Schlagwort „Digitales Papier“.

So findest Du schneller, was Du suchst.

Und Du weißt ja: Wenn Du gar nichts findest, was Dir gefällt kannst Du immer noch eigene Muster entwerfen;)

Hast Du Lust auf digitales Papier bekommen?

Ich hoffe, ich konnte ein bisschen Licht ins Dunkel bringen zum Thema „Digitales Papier“.

Und wenn Du jetzt Feuer und Flamme für Digipaper bist, dann lade Dir doch gleich eins herunter und bastel los. Ich mach das total gerne zum Entspannen;)

Aber Achtung: Suchtgefahr!

Und es kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass Du dann irgendwann an dem Punkt angelangt bist, dass Du ganz eigene Muster entwerfen willst;) Ich weiß wovon ich spreche…

 

Der neue Schreibtisch nach dem Umbau
Schreibtisch in Erfolgsposition 2021

Du hast noch Fragen?
Dann schreib mir an stefanie@glueckswolf.de
Ich freue mich über Deine Rückmeldung!

Inspirationen sind überall

Und jetzt bin ich gespannt!

Hast Du schon mal digitales Papier benutzt?
Wenn ja, wofür?

Verrate es mir doch in den Kommentaren!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.