Wenn Du mir schon länger folgst, hast Du wahrscheinlich schon mitbekommen, dass ich seit Anfang 2021 fast jede Woche bei der Spoonflower Design Challenge mitmache.

Worum geht es bei diesem Wettbewerb?
Wer kann teilnehmen?
Wer darf mit abstimmen?
Worauf solltest Du achten, wenn Du mitmachst?

Ich habe alle wichtigen Infos und Tipps & Tricks hier für Dich zusammengestellt.

Also: Los geht’s!
Hol Dir die Infos und dann an den Start mit Deinen Muster-Designs!

Vorschaubild So nimmst Du an der Spoonflower Design Challenge teil

Was ist die Spoonflower Design Challenge?

Was ist Spoonflower?

Spoonflower ist ein Print-on-Demand Anbieter, bei dem Du Dir Deine Endlosmuster auf Stoff und viele Home Décor Artikel wie Bettwäsche, Vorhänge, Geschirrtücher, etc. drucken lassen kannst.

Du weißt nicht, was ein Print-on-Demand Shop ist?
Dann erfahre es in meinem Artikel

„Was bitteschön sind POD-Shops? – Print on Demand: Oder wie Du Deine selbst entworfenen Muster ganz einfach auf Stoff gedruckt kriegst“

Grafik für Pinterest: Was sind eigentlich Print-on-Demand Shops?

Wozu gibt es die wöchentliche Spoonflower Design Challenge?

Spoonflower veranstaltet jede Woche eine Design Challenge, d.h. Es gibt einen Wettbewerb, bei dem man ein Endlosmuster zu einem vorgegebenen Thema einreichen kann.
Die Themen des Wettbewerbs orientieren sich oft an Trends und auch an jahresaktuellen Dingen wie „Pantone Farbe des Jahres“, „Chinesisches Jahr des Tigers“, etc.

Spoonflower will seinen Marktplatz attraktiv halten und so ist die Firma natürlich daran interessiert, dass laufende neue Designs hochgeladen werden und diese auch Aufmerksamkeit von einem möglichst großen Publikum bekommen.
Dazu ist natürlich so ein wöchentlich statt findender Wettbewerb ideal.

Auch für Designer, die ihre Designs über einen Spoonflower-Shop verkaufen ist die Challenge eine gute Möglichkeit ihre Designs einem breiten Publikum zu präsentieren.
Denn wenn jemanden das Wettbewerbs-Muster eines Designers gefällt, ist die Wahrscheinlichkeit auch groß, dass er das Profil des Künstlers anklickt und einen Blick auf seine anderen Designs wirft, sich diese merkt und Herzen vergibt.

Das dieses Prinzip des Wettbewerbs gut funktioniert zeigen die Teilnehmerzahlen von meist 800-1600 Teilnehmern pro Woche.

Wie kannst Du bei der Spoonflower Design Challenge mit abstimmen?

Spoonflower Nutzerkonto erstellen

Im Prinzip darf jeder an der Abstimmung bei der Spoonflower Design Challenge teilnehmen.
Du kannst auch anonym abstimmen.

Wenn Du Dir aber Designs auf Deiner Favoritenliste merken willst oder mit dem Gedanken spielst später mal selbst einen Spoonflower-Shop zu eröffnen macht es Sinn, Dir einmalig bei Spoonflower ein kostenloses Konto zu erstellen.

Klicke dazu auf der Startseite einfach rechts oben auf „Registrieren“ bzw. „join“.

Screenshop mit blauen Pfeil: Registrieren bei Spoonflower

Dann wirst Du aufgefordert, Deinen Vornamen, Nachnamen, sowie Deine E-Mail-Adresse einzugeben.
Außerdem kannst Du dann noch einen „screen name/shop name“ vergeben, der nicht Dein Name sein muss und später dann angezeigt wird.
Planst Du später einen Shop bei Spoonflower zu eröffnen, trage hier gleich den Namen ein, den Du später für den Spoonflower-Shop nutzen willst. Ansonsten kannst Du hier auch einen Fantasienamen vergeben.

Am Ende wirst Du gefragt, ob Du den Spoonflower Newsletter abonnieren willst, bzw. zu welchen Unterthemen Du den Newsletter bekommen willst?

Screenshot So sieht das Registrierungformular bei Spoonflower aus und diese Felder musst Du alle ausfüllen

Regeln und Infos zur Abstimmung bei der Spoonflower Design Challenge:

Jeder der bei der Spoonflower Design Challenge mit abstimmen möchte bekommt die Beiträge der Designer aus Fairness-Gründen nach Zufallsprinzip angezeigt, d.h. die Abfolge der Beiträge ist bei jedem der abstimmt individuell anders. So kann nicht ein Designer seine Follower aufrufen an Stelle xy der Liste zu scrollen und dort für ihn abzustimmen.

Ebenfalls aus Gründen der Fairness kannst Deine Stimmen auch erst dann abgeben, wenn Du bis ganz unten ans Ende der Liste gescrollt hast und somit potentiell alle Designs gesehen hast.

Was ich persönlich super finde:
Du musst nicht aus 800-1600 teilnehmenden Designs das eine auswählen.
Du kannst so vielen Designs Deine Stimme geben wie Du möchtest!!!

Du kannst für ein Design abstimmen. Das Design bekommt eine Stimme
Du kannst ein Design herzen und Dir so auf Deiner Favoriten-Liste speichern.

Screenshot die Favoritenliste von Glückswolf bei Spoonflower

Bei der Spoonflower Design Challenge mit abstimmen

Um bei der Spoonflower Design Challenge mit abzustimmen klicke auf der Startseite auf „Stoffe“ „Design Challenges“ .

Klicke dann auch „View Current Challenge“ und Du gelangst zu der Challenge für die gerade die Abstimmung läuft.

Die Abstimmung beginnt immer ab Donnerstag am späten Nachmittag (mitteleuropäische Zeit)

Was Du beachten solltest:

Wenn Du Dir die Liste mit den Beiträgen anzeigen lässt gibt es für jedes Design zwei Möglichkeiten:

Du setzt links in dem kleinen Kreis einen Haken: Dann bekommt das Design eine Stimme beim Wettbewerb.

Screenshot: Für ein Design eine Stimme abgeben

Oder Du klickst das Herz auf der rechten Seite (Diese Funktion funktioniert nur, wenn Du ein Benutzerkonto bei Spoonflower hast.):

Das Design bekommt dann ein Herz und wandert auf Deine Favoriten-Liste. Es bekommt aber dann nicht automatisch eine Stimme für den Wettbewerb!

Du kannst aber bei jedem Design sowohl einen Haken (eine Stimme) vergeben, wie auch ein Herz – außer bei Deinem eigenen Design, da kannst Du nur einen Haken setzen aber kein Herz vergeben.

Wenn Du selber ein Design einreichst wird es Dir wahrscheinlich wie mir gehen und Du freust Dich über jedes Herz, das Du bekommst, weil Du dann weißt, dass Dein Design gesehen wurde und es jemanden gefallen hat.
Also vergib gerne auch großzügig Herzen an die Designs der anderen, die Dir gefallen!

Wie kann ich bei der Spoonflower Design Challenge mit machen und ein Muster-Design einreichen?

Infos zu den Themen und Vorgaben einholen:

Themen der Spoonflower Design Challenge

Du willst wissen, welche Themen es für die nächsten Wochen bei der Spoonflower Design Challenge gibt?

Dann rufe einfach die Liste mit den Design Challenge Themen auf. („Stoffe“ „Design Challenges“ „View Active Challenges“)

Am ersten Freitag jeden Monats werden nie neuen Themen dort bekannt gegeben.

Screenshot: Spoonflower Design Challenge Themen Übersicht

Infos zu den Vorgaben der Challenge allgemein und zu bestimmten Themen

Es gibt Vorgaben, die für alle Spoonflower Design Challenges gelten.
Lies Dir diese genau durch und halte Dich daran.
Wichtig ist auch, das Design rechtzeitig einzureichen – den spätesten Termin findest Du auch immer in der Beschreibung.

Bei den einzelnen Themen gibt es aber immer noch zusätzliche Infos und teilweise Vorgaben. Manchmal sind z.B. bestimmte Farben vorgeschrieben mit entsprechendem Hex-Code, die Zahl der Farben ist limitiert, o.Ä.
Immer wieder gibt es auch Wettbewerbe bei denen das Muster nicht auf Stoff landen soll, sondern auf Tapete, einem Badeanzug, einem Surfbrett uvm.

Beachte auch immer in welcher Größe die Vorschau Deines Musters angezeigt werden wird – das unterscheidet sich von Stoff zu Tapete etc.

Screenshot: Spoonflower Design Challenge Conditions

Infos zu den Preisen der Woche

Auf der jeweiligen Themenseite findest Du auch immer welche Preise es in der jeweiligen Woche für wen zu gewinnen gibt.
Der Erstplatzierte bekommt normalerweise 200 Spoondollar, Platz zwei 100 Spoondollar und Platz drei 50 Spoondollar.

Manchmal gibt es aber auch Kooperationen mit anderen Firmen, z.B. Surfbrett-Herstellern und Du kannst noch andere Preise gewinnen!

Passendes Muster-Design erstellen

Hast Du alle Vorgaben genau gelesen, kann es losgehen.
Jetzt ist es an der Zeit kreativ zu werden und ein passendes Endlosmuster zu entwerfen

Du weißt noch nicht, wie man aus einzelnen Motiven ein nahtloses Muster macht?

Dann hol Dir meinen Kurs!
„Minikurs Stoffmusterdesign – Wie erstelle ich ein nahtloses Muster in Adobe Illustrator?“

 

Bild Minikurs Stoffmusterdesign - Erstelle Deine ersten nahtlosen Muster in Adobe Illustrator

Tipps:

Lies Dir die Vorgaben zum Thema immer GENAU durch!

Achte immer darauf für welche Anwendung das Muster gedacht ist – Stoff, Tapete, Surfbrett, denn das hat z.B. Auswirkungen auf die Skalierung Deiner Motive.

Außerdem werden die Muster in der Spoonflower-Vorschau beim Wettbewerb dann oft verschieden angezeigt. Dein Muster sollte hier immer so optimal wie möglich präsentiert sein.

Achte dazu auch immer auf die Angaben zur Größe und Auflösung (DPI), so das es da keine bösen Überraschungen gibt.

Wenn Du das Design dann hochgeladen hast, schau Dir auch immer an, wie es in der Vorschau für den Wettbewerb angezeigt werden wird.

Nimm notfalls hier noch Änderungen in der Größe etc. vor, denn wenn Dein Design in der Vorschau nicht gut rüber kommen sinken Deine Chancen auf Stimmen und Herzen rapide.

Mach regelmäßig mit und lernen aus Deinen Erfahrungen!

Ich kenne es gut. Man hockt in seinem „stillen Kämmerlein“ und arbeitet vor sich hin und entwirft ins Blaue hinein.

Die Design Challenges bieten Dir eine gute Gelegenheit, zu sehen, wie Dein Stil und Deine Designs so beim Publikum ankommen.

Das kann manche Woche etwas weh tun, wenn es nicht so läuft, wie Du es gerne hättest.

Es hilft aber weiter, seine Designs zu analysieren, zu schauen, was die Siegerdesigns so ausmacht und was Dir an anderen eingereichten Designs gut gefällt und wieso.

Für Pros: Entwirf gleich eine ganze Kollektion zum Thema und mach sie bestellbar!

Wenn Du einen Spoonflower-Shop – so wie ich – hast macht es meiner Meinung nach viel Sinn in Kollektionen zu arbeiten.

Was bedeutet das?
Du entwirfst nicht nur ein einzelnes Muster zu einem Thema, sondern farblich und thematisch zusammenhängende Muster.
Will jemand z.B. Dein Design für einen Patchwork-Decke nutzen braucht er nicht nur einen Stoff, sondern verschiedene, die aber zusammenpassen und einen gemeinsamen roten Farben haben.

Und mal ehrlich, wie soll man am Bildschirm sinnvoll sehen, ob die Farben harmonieren.

Bietest Du also Deinen potentiellen Kunden ein „Rundum-Sorglos-Paket“ im Rahmen einer Muster-Kollketion an, ist die Wahrscheinlichkeit viel größer, dass er bei Dir kauft.

Screenshot der Glückswolf I love sewing Kollektion bei Spoonflower

Und wenn wir schon beim Thema kaufen sind: Praktisch wäre natürlich, wenn er Dein Design bei der Challenge nicht nur sieht und die Kombimuster in Deinem Shop entdeckt, sondern auch gleich kaufen könnte.

Deshalb: Schau doch mal, ob Du es z.B. ein Mal im Monat einrichten kannst eine Kollektion zu entwerfen und die Probedruck zu bestellen bevor die Abstimmung für die Challenge startet.

So gibst Du Interessenten die Möglichkeit Deine Design gleich zu kaufen.
Eine prima Win-win Situation.

Und wenn Du willst, dass Deine Designs auch nach der Challenge noch gefunden werden: Gib gleich für alle Designs Beschreibungen und Tags (Schlagwörter) ein!

Screenshot: Wo gebe ich bei Spoonflower Tags und Beschreibungstext ein
Extra-Tipp:

Vergib bitte einen sprechenden, sinnvollen Dateinamen!

Es mag Dir vielleicht erst ein Mal unscheinbar erscheinen, aber ich finde es sehr wichtig.

Ich finde, wenn jemand einen Beitrag einrichten, sollte man nicht nur am Design selber sehen, dass er alles aus sich rausgeholt hat.
Ein Dateiname mit sinnvollen, beschreibenden Inhalt zeigt mir, dass sich hier der Designer auch noch mal Zeit genommen hat und die „Extrameile gegangen“ ist.

Ich persönlich finde von Spoonflower automatisch generierte Namen wie XYZ0815-4711-ABC oder Screenshot 5 furchtbar, denn ich habe dann einen bestimmte Vorstellung vom jeweiligen Designer.

Von meiner Meinung mal abgestehen:

Wenn Du Deine Designs einmal in Deinem Spoonflower-Shop später mal verkaufen willst wir der Produkttitel in die Spoonflower-Suche der potentiellen Kunden mit einbezogen. D.h. im Klartext, wenn Dein Muster dann z.B. „I-love-sewing-OVERLOCK-THREAD-WAVES-pastel-BLUE-PINK-YELLOW-JUMBO“ heißt, weiß der Suchalgorythmus von Spoonflower schon mal bei Deinem Design geht es um Nähen (sewing), es sind Overlockfäden zu sehen die wellenförmig angeordnet sind (Overlock Thread Waves), das Muster ist in den Farben blau, pink und gelb (blue, pink, yellow) und von der Skalierung/Größe der Motive her ist es sehr groß/XXL (Jumbo).

Bei „ XYZ0815-4711-ABC“ oder „Screenshot 5“ weiß die Suchmaschine rein gar nichts.

Mit welchem Dateinamen wird Dein Muster also wohl mehr Aufrufe haben, öfter gefunden und öfter gekauft werden?

Ich finde solche „Kleinigkeiten“ immer wichtig, denn sie können so viel ändern!

Design hochladen

Spoonflower Nutzerkonto erstellen

Um Dein Design für die Spoonflower Design Challenge einzureichen musst Du eine Benutzerkonto bei Spoonflower haben – wie Du das erstellst habe ich ja oben schon beschrieben.

Gehe in Deinem Spoonflower-Konto einfach auf „Lade Dein Design hoch“ / „Upload your design“. Den Button findest Du oben leicht links.

Screenshot mit Pfeil: Lade Dein Design hoch bei Spoonflower

Such dann auf Deinem PC, Deiner Cloud, … den Link mit der entsprechenden Datei.

Bestätige bei Punkt 2 das Copyright und klicke dann bei Punkt 3 auf „upload“.

Dein Muster-Design wird dann hochgeladen. Je nach Größe kann es bis zu 5 Minuten dauern!
Sei also geduldig;)

Ist Dein Design dann hochgeladen kannst Du noch Details eingeben z.B. den Design-Namen ändern, Tags (Schlagwörter) vergeben, etc.

Was Du aber v.a. Noch machen musst ist bei „Actions“ (links in der Leiste) auf „Enter in Design Challenge“ gehen!

Screenshot: Spoonflower Enter in Design Challenge

Drücke dort den kleinen Pfeil nach unten, dann bekommst Du eine Liste der Challenges angezeigt, für die Du das Design einreichen kannst.

Screenshot: Passende Design Challenge auswählen

Klicke auf die passende Challenge und klicke dann auf „Enter challenge“.

Screenshot Design bei Spoonflower für eine Challenge einreichen

Du kriegst dann das Design noch mal genau so angezeigt, wie es in der Auswahlliste des Wettbewerbs erscheinen wird.
Schaue hier noch mal sorgfältig ob alles passt!
Wenn nicht ändere es, skaliere die Motiv-Größe z.B. noch Mal neu.

So jetzt ist die Arbeit erst Mal getan!
Freu Dich auf den nächsten Donnerstag, denn dann geht die Abstimmung los und die Herzen trudeln hoffentlich bei Dir ein!

Schau Dir am Donnerstag dann auch die Designs der anderen Designer an, vergib Stimmen, Herzen und schau Dir die Shops von Designern an deren Designs Dir gefallen.

Wer hat bei der bei der Spoonflower Design Challenge gewonnen und wie habe ich abgeschnitten?

So die Abstimmung ist rum.
Jetzt willst Du natürlich wissen wer die Challenge gewonnen hat.
Immer am Donnerstag werden die Sieger bekannt gegeben.

Wenn Du die E-Mails zu diesem Thema abonniert hast, dann bekommst Du automatisch eine E-Mail mit den Links zu den Sieger-Designs.

Ansonsten geh wieder auf die Design Challenge Seite .

Dort bekommst Du Platz eins angezeigt.

Screenshot: Liste welche Designs haben bei der Spoonflower Design Challenge den ersten Platz belegt

Klicke auf das Motiv und Du kriegst eine Liste mit den ca. ersten 50. Plätzen angezeigt – wenn mehrere Designs gleich viele Stimmen habe sind es aber oft mehr als 50.

Screenshot: Die Spoonflower Design Challenge Top 50 Liste

Tauchst Du hier nicht auf – so wie die meisten von uns wohl;) – dann schau auf „The full list of entries and votes“.

Hier sind dann noch mal alle Teilnehmer aufgelistet mit Namen und Stimmenanzahl, allerdings ohne Vorschaubild.

Wenn Du den Design-Namen klickst kannst Du das Motiv aber sehen.

Wenn Du am PC bist kannst Du jetzt „STRG+F“ drücken.
Dann erscheint links unten ein kleines Suchfeld.
Dort gibst Du einfach Deinen „screen name /shop name“ ein und drückst auf „Enter“.

Dann hüpft die Liste automatisch an die richtige Stelle ohne viel scrollen und Du siehst auf welchem Platz Du gelandet bist und mit wieviel Stimmen.

Du kannst dann Deine Stimmenanzahl mit der Anzahl der Herzen vergleichen, die Du bekommen hast.

Du kannst auch ausrechnen wie Du insgesamt so abgeschnitten hast: Wie viele Beiträge gab es und an welcher Stelle davon warst Du?
Wie viele Stimmen hatte das Sieger-Design?
Wie viele Stimmen Abstand ist zwischen den Erstplatzierten?

Dies alles und noch viel mehr kannst Du Dir anschauen und analysieren…

So jetzt wünsche ich Dir aber erst einmal ganz viel Spaß beim Mitmachen!

Schick mir gerne einen Link zu Deinem ersten Spoonflower Design Challenge Beitrag!

Du hast noch Fragen?
Dann schreib mir gerne an
stefanie@glueckswolf.de
Ich freue mich über Deine Rückmeldung!

Pinterest Pin So nimmst Du an der Spoonflower Design Challenge teil

Und jetzt bin ich gespannt!

Hast Du schon mal bei der Spoonflower Design Challenge mit gemacht?

Wenn ja, welche Erfahrungen hast Du gemacht?

Welche Tipps kannst Du weitergeben?

Verrate es doch in den Kommentaren!

2 Kommentare

  1. Birgitt Roch

    Liebe Stefanie, dein Artikel zur Spoonflower Design-Challenge ist super ausführlich und total klasse präsentiert. Man wird ausgezeichnet durch die Spoonflower Welt geführt. Deine Tipps sind absolut einleuchtend und hilfreich. Ich danke dir für diese wertvollen Hinweise und werde sie in Zukunft beherzigen.
    Viele Grüße aus dem Norden
    Birgitt

    Antworten
    • Stefanie Wolf

      Liebe Birgitt,
      ich freue mich, wenn ich Dir mit dem Blog-Artikel helfen konnte einen Einblick in die Spoonflower Design Challenge zu bekommen.
      Ich bin schon gespannt mit welchen Musterdesigns Du demnächst teilnimmst.
      Lass es mich gerne wissen, wenn Du das erste Mal mitmachst!
      Ich bin schon neugierig auf Deinen Beitrag:)

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.